Monday, 17. December 2018    
 
 
 
 
 
 
   WaldemarsmauerAktuellesNews
28.08.10 16:16 Alter: 8 Jahre
Von: hannes harding sh:z

Welterbe-Tor und Internet-Baustelle


hannes harding

hannes harding

Hätte es noch eines Anstoßes bedurft, dem Werben der Region um den Welterbe-Status für Danewerk und Haithabu nachzugeben, spätestens seit gestern ist er gegeben. Und zwar mächtig! Das einzige Tor durch das Danewerk ist gefunden - für Archäologen eine Sensation und für die Deutsche Unesco-Welterbe-Kommission hoffentlich ein ebenso sensationelles Argument, das größte Flächendenkmal Nordeuropas auf ihre Liste zu nehmen. Diese Liste umfasst bislang 33 bedeutsame Stätten, und so manche - das darf man wohl behaupten, ohne zu lokalpatriotisch zu wirken - kann dem Danewerk das Wasser nicht reichen. Natürlich ist es ein wenig, als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen, und es geht auch nicht darum, die Errungenschaften Anderer schlecht zu machen. Dennoch: Sollte nicht dem Danewerk, jenem 30-Kilometer-Bollwerk zwischen Dänen und dem Germanenreich Karls des Großen, mindestens die Bedeutung zukommen wie etwa einer Eisenhütte aus dem Jahr 1873 (Völklinger Hütte)? Oder der Parkanlage von Dessau-Wörlitz? Gemessen an der historischen Bedeutung sollte das keine Frage sein. Auch die Größe spricht für sich. Allein in der unter dem Wall weitestgehend verborgenen Waldemarsmauer wurden so viele Ziegelsteine verbaut, dass man damit rund 30 gotische Kathedralen hätte errichten können - oder einfach den Großteil all jener historischen Gebäude, die in Deutschland schon zum Welterbe gehören.

Wer beim Surfen auf der Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Busdorf vorbeischaut, landet zurzeit auf einer Baustelle. Es wird an einem neuen Layout gebastelt. Das ist gut so. Nicht etwa, weil das alte Erscheinungsbild schlecht gewesen wäre. Im Gegenteil: Es war wirklich professionell, gut gestaltet, lud zum Verweilen ein. Allerdings gab es auch eine Ausnahme: die Begrüßungsseite. Dort war zu lesen: Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß auf unserer Internetseite. Soweit so gut. Allerdings prangten direkt unter der Begrüßung Fotografien von Einsätzen, die einem zum Teil das Frühstücksbrot im Halse stecken ließen.


Copyright © 2011 Waldemarsmauer |  Impressum